gedankenbox [pw: sphaere]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    un.verbesserlich
   
    nebelgestalt

   
    missmarble

   
    marmorhaende

    - mehr Freunde




  Links
   alice
   j.




  Letztes Feedback
   4.01.17 23:09
    Genieß die gemeinsamen T
   6.01.17 20:34
    Das scheint mir ein schö
   7.01.17 13:36
    hallo flo, deine einste
   7.01.17 21:40
    hallo frau/herr s. ;) s
   22.01.17 19:07
    Ja, der letzte Traum end
   25.01.17 23:52
    weiß wie du dich fühlst,



http://myblog.de/sphaere

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich traeumte, dass ich wieder im hause meiner eltern uebernachtet hatte.
in meinem alten bett.
ich haette um 08:00 uhr im buero sein sollen,
jedoch verschlief ich komplett, wachte erst nach 09:00 auf.
1.2.17 09:29


wir brauchen keine worte.
ich weiss, dass sie an mich denkt
und mich gleichzeitig vergessen will.
sie spuert die *gutenachtumarmung*
ohne, dass sie da ist oder kommuniziert wird.
sie will sie und will sie wieder nicht...
31.1.17 22:24


ich habe soeben versucht,
in mich hinein zu fuehlen,
die situation im allgemeinen zu fuehlen.

das ergebnis:
sie braucht zeit.
sie braucht die funkstille.
anderes hat bei ihrer sturheit ohnehin keinen sinn.

ich muss mich zusammenreissen
und meine beduerftnisse im zaum halten,
ihre akzeptieren.

vielleicht wird das ergebnis ein bruch zwischen uns sein.
ich werde versuchen, meinen ada-tinnitus abzubauen.


fuenf monate und ein bissi was..
31.1.17 22:20


ICH HABE MICH ENTSCHIEDEN
zwischen den worten einer harmlosen nachricht.
*trauer*

*zu mir selbst*
geh ein paar schritte zurück.
betrachte die welt, das universum, dich darin.
fuehle.
fuehle was du bist, was es fuer moeglochkeirwn gibt.
vor allem: vertraue, dass es richtig ist, was passiert.

... was aber icht bedeutet, dass ich tatenlos zusehen muss.
31.1.17 21:55


wie kann man jemanden nach 48 stunden schon so unsagbar vermissen.
vermutlich haengt es auch damit zusammen, dass ich mich fuer sie
und sie sich derzeit gegen mich entschieden hat...
31.1.17 21:47


gestern am abend war ich mir sicher,
dass es mit der freundschaft zwischen ada und mir nicht vorbei ist.
es war ein gefuehl, dass auf keinerlei fakten beruhte.
aber es machte mich fuer kurze momente gluecklich, beinahe ausgelassen.

heute sehe ich es anders.
ich weiss, wie stur sie sein kann,
wenn sie sich was in den kopf gesetzt hat.

'ich habe mich entschieden'
hatte sie verdeckt geschrieben,
in einer ganz normalen sms.
seitdem: funkstille.

ich weiss nicht, wofuer sie sich entschieden hat.
aber mein gefuehl sagt mir:
sie hat sich dafuer entschieden,
den kontakt zu mir kompromisslos, endgueltig abzubrechen.
und das wenige stunden nach unserer facetime-seccion,
nachdem sie geschrieben hat 'ich bin gluecklich'

es ist diese hin-und-hergerissenheit, die ihr schwerfaellt, denke ich.

hm...
fuer mich ist es interessant m e i n wechselbad der gefuehle zu erleben.
ich .... liebe ... sie ...
etwas zwischen freundschaft und liebe, wie sie es fuer sich schrieb. wie es auf mich zutrifft.

eine freundschaft kuendigen, die wertvoll ist.
sie macht es.
einfach so.
vielleicht.
31.1.17 19:22


'zu viel' und 'zu wenig' zugleich...
vielleicht...
30.1.17 17:14


vielleicht hoere ich in manchen belangen viel zu sehr auf meinen bauch...
wenn ich ihre entscheidung pragmatisch betrachte,
ihre argumentation, die sie mir schon vor zwei wochen dargelegt hatt,
dann verstehe ich ihre entscheidung.

unsere situation ist indifferent und versperrt uns den weg,
eine partnerschaftliche beziehung zu jemand anderen einzugehen.

fuer mich ist da aber derzeit niemand anderer.
mein herz verliebt sich nun einmal schwer.

ada fuehlte sich richtig an,
sie fuehlte sich gut an,
es st schoen mit ihr.
da scheiss ich auf pragmatismus.
da sind mir entfernungen und altersunterschiede egal.

ich will mit ihr befreundet sein, auf welcher ebene auch immer.
es geht [oder vielleicht mittlerweile ging .. (( ] mit gut mit ihr...

hm... *trauer*

es ist immer schwer,
wenn jemand, den man in sein herz geschlossen hat,
von einem tag auf den anderen wegbricht.
30.1.17 16:41


die auswirkungen der gestrigen face-time-seccion:
sie schrieb versteckt gestern in einer sms:
'ich habe mich entschieden'
...
seitdem ist funkstille.

ich denke, sie hat sich dazu entschieden,
den kontakt abzubrechen.
konsequent.

das macht mich traurig.
ciao, mein lieber, lieber freund.
[im buero zu weinen, das waere bloed...]
30.1.17 16:15


es gibt in letzter zeit weniger eintraege hier,
was unter anderem daran liegt,
dass ich mit ada viel schreibe,
dort dinge erzaehle,
was auch ein teil von meinen 24 stunden in anspruch nimmt.

gestern hat unsere beziehung einen neuen faktor bekommen:
facetime.
es war aufregend, das zu machen, sie wieder zu sehen.
der grund, warum wir das gemacht haben:
gemeinsames body-workout, ich als 'vorturner'
schoene, neue welt
wie nah sie war, wie gut das funktioniert
es war gut.

'ich bin gluecklich', schrieb sie nachher.
glueck durch technologie, die dinge ermoeglicht
30.1.17 07:19


ich koennte sagen:
'danke ada. die konversation mit dir interessiert mich nicht mehr. ich hoere auf damit.'
sie koennte wenig dagegen machen.
sie wuerde sich abfinden damit,
eine zeit lang ungluecklich sein [vielleicht]
und dann ihr leben weiter leben.

aber das will ich nicht.
ich w i l l s i e!
25.1.17 23:08


ich weiss nicht,
ob ich die ganze nacht eine errektion hatte,
aber jedesmal, wenn ich aufwachte, hatte ich eine.

dabei waren es keine erotischen traeume.

vielleicht machte ich die ganze nacht urlaub,
denn immer als ich aufwachte, traeumte ich von urlaub:
das erste mal war ich in einer alten, abgenutzen clubanlage.
ich war alleine dort,
war aber in einem zimmer untergebracht,
das einem klassenzimmer glich.
meine exfreundin und ihr mann waren da.
wir setzten uns zusammen, redeten
und als wir redeten,
begannen wir, mit unseren haenden zu spielen,
auf eine zaertliche art und weise.

spaeter waren auch meine brueder da.
wir trafen uns bei einer wasserrutsche,
in der die kinder mit wasserski hinunter fuhren.
wir tranken bier, schon am vormittag...
mein bruder hatte geburtstag,
wir orderten eun 'geburtstagsbier'.
die kellnerin brachte und sagte 'alles gute zum geburtstag' und musste dabei laut ruelspsen.
21.1.17 07:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung