gedankenbox [pw: sphaere]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    un.verbesserlich
   
    nebelgestalt

   
    missmarble

   
    marmorhaende

    - mehr Freunde




  Links
   alice
   j.




  Letztes Feedback
   8.02.18 00:30
    Guten Tag, lieben Dank f



http://myblog.de/sphaere

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich bin derzeit daheim, weil es mir gestern am nachmittag gesundheitlich nicht wahnsinnig gut ging.

ich verbringe zu viel zeit mit spielen. nach wie vor. verlorene zeit.
aaaber: ich habe auch viel gelesen. verhältnismäßig.
und dinge gemacht, die ich machen wollte. aber nur wenige:
gitarre spielen, schilder für den keller folieren, holz holen, abwaschen. sowas.

naja.

ich fühle mich seltsam. und ich habe heute mit keinem einzigen menschen geredet. nur geschrieben.

hallo neues jahr, übrigens.
ich glaube, das ist der erste Eintrag, dieses jahr...
18.1.18 20:41


die wahre freiheit liegt in der unabhaengigkeit von konsumguetern.
3.1.18 22:15


seit 8 stunden nichts mehr gegessen
und kaum was getrunken
3.1.18 18:16


wir leben genau unser tempo.
jeder lebt dieses tempo.
und wir glauben, dass es das einzige tempo ist.
1.000.000 x langsamer oder schneller, das ist unvorstellbar und falsch.
zumindest ist es nicht unsere welt, nicht das, was wir begreifen können.
29.12.17 18:08


wie ruhig es hier auf meinem blog geworden ist.
ich schreibe seit anderthalb jahren nicht mehr viel hier
und besonders viel los war hier ja nie.

in wahrheit habe ich die sachen hier ja auch mehr für mich aufgeschrieben:
erinnerungen, erlebnisse, gedanken, erzaehlungen und so.

warum ich in letzter zeit weniger geschrieben habe:
ada.
chatten & telephonieren hat bloggen abgeloest.

ich hatte immer am ende des jahres die eintraege durchgelesen.
dieses jahr werde ich das vermutlich nicht machen,
weil ich auf madeira bin, mit lieblingsmenschen.
28.12.17 20:33


manche menschen haben - zumindest fuer mich - eine ganz eigene ausstrahlung.

bei anna ist das so, zum beispiel.
ich spuere ihre gegenwart ganz deutlich.

oder als verena und helmut zur firmenweihnachtsfeier kamen.
sie hatten so eine eigene aura. ich mochte das. sie als paar zu sehen, zu fuehlen, wie sie wirken...

vielleicht koennen ada und ich auch zwei menschen werden, die durch charisma herausstechen.
12.12.17 21:57


eine welle des gluecks stieg in mir hoch,
dass ich ausgerechnet diese wunderbare frau lieben darf
und sie mich liebt.
26.11.17 12:52


zweiter tag ohne ada.
ich mache mir gedanken,
ob sie sich gegen mich entscheiden wird.

ich hoffe nicht.

ich weiss nicht, wie es mit uns weiter gehen wird.
diese fernbeziehung.
schreiben, telephonieren
und alle paar wochen/monate ein besuch.
dieses alle paar wochen/monate... wie lange geht das?
gibt es eine moeglichkeit, dass sie hier studiert?
oder dass ich zu ihr ziehe? vielleicht nur fuer ein 1/2 jahr oder so.
um zu sehen, wie es ist.
vermutlich waere es eine bereicherung fuer das leben...

wo ein wille ist, da ist auch ein weg.
aber: signale muessen von mir und von ihr kommen...
26.11.17 10:43


ich habe dieses jahr selten hier geschrieben.
meine kreativitaet ist generell derzeit eher mau.

sollte ich von heute erzaehlen,
so waere das nicht viel.
es waere:
siedler spielen, im bett, um munter zu werden.
ein wenig morgengymnastik [tanzen und sonnengruss, hautpsaechlich],
fruehstueck zubereiten und essen, dabei ein wenig zeitung lesen,
vor dem computer sitzen,
lesen.
wenig spannend, also.
in 18 minuten gehe ich mit maria laufen.
dann ein wenig vereinszeitung und um 15:00 uhr musikprobe.
26.11.17 10:37


diese woche war ich emotional ziemlich ausgelaugt.
ich war aber auch gleichzeitig nervoes, ungeduldig.

mit ada lief es auch nicht so gut.
es war das erste mal, seitdem wir schreiben,
dass sie bewusst die gedachte umarmung verweigerte.

ich schlug dann vor, dass wir eine schreibpause machen koennten.. aber nur, wenn sie das wolle.

als ich dann mit dem fahrrad zum tanzen fuhr fuehlte es sich richtig an. aber gleichzeitig dachte ich mir, dass es unfair waere, wenn ich ihr die entscheidung ueberliese,
also traf ich sie.
schreibfrei von sonntag bis mittwoch, schlug ich vor.

gestern am abend kommunizieren wir dann noch.
es war wieder schoen, es gab mir energie und freude, mit ihr zu kommunizieren und ich empfand liebe fuer sie.
dennoch wollte sie, dass wir die schreibpause schon heute begaennen.
also ist es so.

ich erzaehlte ihr, wie ich fuer sie empfand,
dass ich sie sehr, sehr, sehr mag und manchmal auch liebe fuer sie empfinde.
sie hat das falsch verstanden.
wenn ich meine: ich liebe sie dann muss ich das spueren.
mein herz muss da klopfen und liebeshormone muessen meinen koerper durchfluten.
das kommt bei mir aber nicht sooo oft vor. das war schon immer so. ich bin so. ada ist es vielleicht nicht genug...

ich redete heute mit maria darueber, wie sie sie liebe und so.
bei ihr ist es genauso. sie meinte sogar, dass sie dieses herzklopfen mit chemikalienausschuettung nie haette.
das beruhigte mich.

ich wuerde heute gerne ada erzaehlen. naja...
ich glaube trotzdem, dass diese schreibpause uns beiden guttut.
ihr vielleicht sogar mehr als mir.
25.11.17 20:52


ein auf-und-ab in meinem herzen.
sie ist staendig in mir, irgendwie,
aber zuweilen spuere ich die liebe nicht.
dann ist es, als ob sie nur etwas ist, was einmal war.
ob es ihr auch so geht?
20.11.17 09:00


liebe ist die sucht.
vermissen sind die entzugserscheinungen.
13.11.17 12:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung