gedankenbox [pw: sphaere]

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    un.verbesserlich
   
    nebelgestalt

   
    missmarble

   
    marmorhaende

    - mehr Freunde




  Links
   alice
   j.




  Letztes Feedback
   24.04.17 23:53
    Für deine Worte. Oder e
   8.05.17 10:52
    Ich bin dabei.
   8.05.17 22:20
    danke :)) wie gehen wir
   28.06.17 09:14
    Das reflektierende bleib
   25.11.17 16:08
    Sie planen, sich von der
   7.12.17 13:09
    Sie wollen die gebuhrenp



http://myblog.de/sphaere

Gratis bloggen bei
myblog.de





wundebare tage mit ada in ihrer studienstadt.
es war lustig, zaertlich, sexy, kulturell, sportlich, kulinarisch.
gestern abend weinte sie, weil ich wieder heim fahren muss.
wir werden einander wieder sehen,
vermutlich in 2 1/2 monaten.
sie kann offenbar die schoenen momente nicht explizit wahrnehmen,
sondern sieht auch die zwischenzeitliche trennung.
sie sieht die trennung nicht als geaenderte situation,
die nicht schlecht ist, sondern nur 'nicht komplett'.
wir werden einander fuer die naechsten 2 1/2 monate koerperlich nicht spueren koennen.
zudem hatte ich gestern leider eine sexuelle dysfunktion
und natuerlich hat sie ueberlegt,
ob sie daran schuld sei.
ich sagte ihr, dass sie sexy sei,
dass es dennnoch fuer mich wahnsinnig schoen sei.

ich hatte den gedanken, hierher zu ziehen, durchgedacht.
aber mein leben ist hier nicht.
zudem weiss ich zum jetzigen zeitpunkt nicht,
wie langlebig unsere beziehung sein kann.
ich vermute, ada ist gegenwaertig der meinung,
ich waere die liebe ihres lebens.
sie hat das wort 'heirat' verwendet.
nicht explizit fuer uns, aber in einer uns tangierend betreffenden situation.

ich denke, man kann nur abwarten, wohin die reise geht,
wohin sie jns fuehren wird...
31.10.17 11:01


zuweilen arrangiere ich in meinem kopf musikstuecke neu,
stelle mir die leute vor, mit denen ich musizieren [und teils singen] wuerde.

ich habe das schon laenger nicht mehr gemacht,
aber gerade eben wieder.
...
es warschoen
26.10.17 07:29


sie wachsen aneinander so lange,
bis sie zerbrechen.
20.10.17 06:42


kühle luft.
sie treibt mir tränen in die augen,
während ich entlang der weinberge richtung arbeit fahre.
baufahrzeuge zwingen mich dazu, die fahrt zu bremsen,
meine umwelt wahrzunehmen.
der sanfte duft von abgasen liegt in der luft.
dann die kurve zur steigung.
in sonnenstrahlen rot leuchtende blätter begrüßen mich dort,
dahinter grau leuchtender nebel.
grau mit einem sanften gelb der morgensonne.
mein atem dampft in der luft,
während ich die ansteigung berganfahre.
am höchsten punkt ein blick über das donautal,
dass soch durch wien schlängelt.
heute bleibt es verborgen.
nur die fernen erhebungen schieben sich aus der leuchtenden masse...
17.10.17 22:32


ich werde dinge tun muessen,
von denen ich nicht ueberzeugt bin.

ich weiss, dass die andere meinung genauso gueltigkeit hat
und deswegen mache ich es.

ich mache es natuerlich auch,
weil mein vorgesetzter und der kunde es verlangt.
11.10.17 14:02


sie schrieb gestern, dass sie mich liebt. wie verrueckt...
werden / koennen wir die erde veraendern? merkbar, nachhaltig, zum besseren?
10.10.17 22:30


meist sind es nicht dinge,
sondern situationen,
die gluecklich machen.
4.10.17 22:26


ich wage zu behaupten,
dass ein großteil der mensch es verlernt hat,
wahrzunehmen, dass die erde sein lebensraum ist.
4.10.17 20:00


gestern beim laufen bin ich noch ein gedankenexperiment durchgegangen.
ich stellte mir die zukunft vor,
dass ada und ich liiert sein.
wir stellten fest, dass sich die menschheit veraendert.
wir stellten fest, dass die menschheit evolutionaer auf den weg zum naechsten schritt sei, dass es um mehr geht, als um leben, denken, forschen, wahrnehmen und das alles, dass es um eine andere art der wahrnehmung geht, dass man das erkannt hat und dadurch eine entwicklung begonnen hat.

das hat sich negativ auf unsere beziehung ausgewirkt.
einfach deswegen, weil der status quo nicht mehr derselbe ist.
wir entwickelten uns beide weiter, aber so,
dass wir nicht mehr so gut zusammenpassten, wie frueher.
diskussionen, entfremdung, verschiedene ansichten, aussagen, die nerven und so.
1.10.17 18:03


gedankenexperiment

was, wenn wir als antennen von der erde zu irgendwas sind...
wir buendeln, generieren und uebermitteln sachen.
30.9.17 22:22


ich weiss nicht, ob ich hier diesen gedanken schon da gelassen habe:
aber ich finde, dieses staendig billig-kaufen ist eine fehlkultur.
warum wollen wir immer sparen?
damit wir noch mehr konsumgueter anhaeufen koennen?
man sollte das bezahlen, was ein produkt wert ist.
qualitaet und nachhaltigkeit sollte mehr aufmerksamkeit geschenkt werden.

der nebeneffekt von immer-billiger: irgendwo verdient immer wer noch weniger.
menschen werden ausgebeutet.
zudem werden recourcen verschwendet.
auch aufgrund produkten, die bewusst ein ablaufdatum haben.

mein toaster wird bald 50 und funtkioniert nach wie vor einwandfrei.

das argument, dass ablaeufe effizienter gestaltet werden gilt nur bedingt.
auch effizienz ist nicht immer gut. ... okay. oft schon.
jedoch irgendwann ist die maximale effizient erreicht [was auch die lebensqualitaet reduzieren kann] und dann soll ein produkt noch immer billger werden...

billiger, billiger, billiger.

machen wir gleich alles gratis )
und verdienen kein geld mehr...
22.9.17 07:27


ich finde, jeder mensch sollte jeden tag tanzen )
20.9.17 15:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung